Traudy Nedela Jo Flinner

ist neben der Ausübung seines Berufes als Diplomingenieur und Leiter eines eigenen Ingenieurbüros ein engagierter Jazzpianist.

Er wird im 2004 erschienen Buch des Musikwissenschaftlers Jürgen Schwab über die "Frankfurter Jazzgeschichte" als typischer Musiker des "Frankfurt Sounds" erwähnt und hat mit den meisten dort ansässigen Jazzgrössen gespielt, unter anderem 17 Jahre als festes Mitglied des Emil Mangelsdorff Quartetts.

Neben seinen Soloauftritten ist Jo Flinner nunmehr unter anderem auch bei Jazz Track zu hören, wo er seinen unverwechselbaren Stil und auch eigene Kompositionen mit einbringt.

Impressum | Seite drucken